Mitglied bei

Qualität in der Erfahrungsmedizin

Mitglied bei

Bildschirmfoto 2020-02-24 um 15.46.21.pn

Schweizerische Stiftung für Komplementärmedizin

Mitglied bei

Bildschirmfoto 2020-02-24 um 15.50.44.pn

Schweizerische Gesellschaft für Craniosacral Therapie

Biodynamische Craniosacral Therapie

Die Craniosacral Therapie wurde anfangs des 20. Jahrhunderts auf der Basis der Osteopathie (Knochenheilkunde) weiterentwickelt. Es handelt sich um eine Behandlungsform, die sich an den anatomischen Strukturen orientiert. Der Name Craniosacral Therapie setzt sich aus den Begriffen Cranium (Schädel) und Sacrum (Kreuzbein) zusammen. 

 

Die beiden Pole Schädel und Kreuzbein bilden mit den Gehirn- und Rückenmarkshäuten (Membranen) eine Einheit, in welcher die Gehirnflüssigkeit (Liquor) rhythmisch pulsiert. Dieser Rhythmus überträgt sich auf den gesamten Körper und beeinflusst die Entwicklung und Funktionsfähigkeit des ganzen Menschen.

Hinter den rhythmischen Bewegungen der Gehirnflüssigkeit ist eine Kraft. Sie wird Primäre Atmung oder Lebensatem genannt - der Zündfunke, der das gesamte System in Gang bringt. Diese Kraft durchströmt, verbindet und belebt alle lebenden Organismen. Der Lebensatem drückt sich im ganzen Körper aus und reguliert alle Körperfunktionen.

Veränderungen in diesem System geben die nötigen Hinweise für die therapeutische Arbeit mit den betroffenen anatomischen und energetischen Strukturen.

 

Mit geschulten, feinfühligen Händen werden die Rhythmen des Körpers erspürt. Anatomisches Wissen, sanfte Impulse und die klare Ausrichtung auf das Gesunde öffnen den Raum, in dem der Körper in tiefe Entspannung und Stille eintaucht.

 

Die Gesundheit im Menschen wird unterstützt und Ressourcen werden gestärkt, so dass positive Veränderungen stattfinden können. Menschen jeden Alters, vom Neugeborenen bis hin zum betagten Menschen können mit Craniosacral Therapie behandelt werden.

Das Potential einer Therapieform, die derart auf Grundsätzen des Lebens gründet, ist unermesslich. Dennoch gibt es auch einige klassische Indikationen, die ich hier aufliste

Für Erwachsene

  • Folgen von Stress: innere Unruhe, Schlafstörungen, Verdauungsproblemen,  Erschöpfungszustände, Burn-Out, Depression

  • Beschwerden nach Trauma

  • Psychosomatische Beschwerden

  • Regulation des Nerven-, Hormon- und Immunsystems (z.B. PMS, Menstruationsbeschwerden, Menopause etc.)

  • Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel, Rücken- und Gelenkbeschwerden

  • Regeneration nach Krankheit oder Operationen

  • Unfallfolgen, Schleudertrauma

  • vor, während oder nach der Schwangerschaft

  • Persönliche Bewusstseins- und Wachstumsprozesse

Für Babys, Kinder und Jugendliche

Für Babys nach einer herausfordernden Geburt, Bonding, Ankommen im Körper, Schreikinder, Saug- oder Schlafprobleme, Bauchkrämpfe

Für Kinder und Jugendliche

  • Zur Unterstützung bei psychischen Belastungen, z.B. Schulstress, Ängsten, autistischem Verhalten, traumatischen Erlebnissen

  • Bei ADS/ADHS, Konzentrationsstörungen, Lernschwierigkeiten, Legasthenie

  • Kopfschmerzen

  • Zur Begleitbehandlung bei Zahn- und Kieferregulationen

  • Zur Nachbehandlung nach Unfällen, Operationen und Krankheiten

  • Unterstützung in herausfordernden Lebenssituationen und Übergangsphasen

Weshalb Craniosacral Therapie?

Craniosacral Therapie kann das Zentralnervensystem ins Gleichgewicht bringen, motorische Koordination und neuromuskuläre Funktionen positiv beeinflussen, das Immunsystem stärken, den Bewegungsradius vergrössern und die Körperwahrnehmung verbessern. Durch die Wiederherstellung der inneren Mitte, wird die Balance im Organismus ins Lot gebracht. So können u.a. tieferer Schlaf, innere Ausgeglichenheit, erhöhte Konzentrationsfähigkeit, mehr Vitalität und bessere Beweglichkeit die positiven Wirkungen dieser Therapie sein.​

Craniosacral Therapie bietet die Möglichkeit den Rhythmus im Organismus zu berühren und zum Wohle des ganzen Menschen zu harmonisieren. Strukturen, welche sich momentan nicht bewegen, werden eingeladen sich dem körpereigenen individuellen Rhythmus, der cranialen Welle anzuschliessen. 

 

So spielt im Körper alles zusammen wie in einem Orchester und es entsteht Einklang. Zum Konzert gehören Klang und Momente der Stille. In der Craniosacral Therapie sind es insbesondere die Stillpunkte, in welchen sich ihr ganzes Sein zu Harmonie und Gesundheit neugestalten kann. 

Die Craniosacral Therapie ist wohltuend und stärkend für alle Menschen. Die achtsamen Behandlungen wirken auf körperlicher, emotionaler, psychischer und sozialer Ebene.

Die Craniosacral Therapie kann eine ärztliche oder psychotherapeutische Behandlung nicht ersetzen, aber eine hilfreiche Ergänzung und wertvolle Unterstützung sein.

Ablauf einer Behandlung

Ein erstes Gespräch dient der Standortbestimmung, der Klärung der Bedürfnisse, sowie des therapeutischen Auftrags und des Vorgehens. Für die Behandlung liegt die Klientin, der Klient in bequemer Kleidung auf einer Behandlungsliege. Es kann jedoch auch im Sitzen, Stehen oder in Bewegung gearbeitet werden. Mit den Händen, den Fingerspitzen, den Augen und Ohren werden die Rhythmen des Körpers erlauscht und erspürt. Anatomisches Wissen und sanfte Impulse öffnen den Raum für Selbstheilungskräfte und ermöglichen in tiefe Entspannung und Stille einzutauchen. 

Die Behandlungen und Genesungsprozesse werden durch Gespräche begleitet und unterstützt. 

Die Anzahl und Häufigkeit der Sitzungen orientieren sich am Genesungsprozess.

Die Craniosacral Therapie ist eine eidgenössisch anerkannte Methode der Komplementär Therapie. Informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse, ob durch die Zusatzversicherung ein Teil der Kosten übernommen wird.